Wem man im turbulenten Strommarkt vertrauen kann

Die Entwicklungen am Strommarkt gleichen einer Achterbahnfahrt.
Massive Preissprünge sind aufgrund der Koppelung an den Gasmarkt sowie der geplanten CO2-Abgaben an der Tagesordnung. Umso wichtiger ist beim Strom ein verlässlicher Partner, der keine Wechselbonusspielchen macht und transparent agiert.

Stetig komplexer werdender Markt
Die Gas-Liefermengen aus Russland waren in diesem Jahr deutlich niedriger als üblich. Das führt zu Preissteigerungen am Gas-Markt, der auch die Strompreise steigen lässt. In diesem stetig komplexer werdenden Markt ist ein Partner umso wichtiger, der den Überblick behält und offen und klar agiert. „Wir haben faire Preise und keine versteckten Kosten sowie keine Grundgebühr“, sagt Martin Dollinger, Vertriebsleiter Strom und Erdgas bei der Firma Gutmann.

GUTMANN steht für Handschlagqualität
Einfachheit ist bei Gutmann wichtig, wie Dollinger betont: „Der Kunde muss, sollte er zu uns wechseln, nur einen simplen Liefervertrag ausfüllen“. Wechselbonusspielchen, die sich dann im Endeffekt zu Ungunsten des Kunden auswirken, gibt es bei Gutmann nicht. Zudem steht Gutmann für Handschlagqualität. „Wir sind ein traditionsreiches Familienunternehmen, das diesen Wert auch täglich lebt“, sagt Dollinger. Transparenz ist ein Wert, der eng damit verbunden ist: „Unsere Kunden wissen, woher unser Strom kommt und wofür genau sie was bezahlen“. Zum Verstehen einer Gutmann-Strom-Rechnung brauche man weder Übersetzer noch Fachkenntnisse.

100 Prozent Ökostrom aus Österreich
Selbstverständlich ist in diesem Zusammenhang auch, dass der Kunde bei Gutmann zu 100 Prozent österreichischen Öko-Strom bekommt. „Es ist vielen Kunden immer wichtiger zu wissen, woher ihr Strom kommt“, erklärt Dollinger dazu. Ein weiterer Kundenvorteil ist laut Dollinger die Gutmann-Strombörse, in der die Nutzer Strom teilen und beziehen können. „Ein Zukunftsmodell“, so der Experte, „das außerdem absolut im Öko-Trend liegt: Mit der Strombörse kann man beispielsweise selbst erzeugten und überschüssigen Photovoltaik-Strom zu einem selbst festgelegten Preis in das Strombörse-System einspeisen.“

Zum Strom-Wechsel geht es HIER!